Aquariumfilter Test & Vergleich 2020

Die 7 besten Aquariumfilter im Überblick

In einem Aquarium ist die richtige Sauerstoffkonzentration im Wasser ausschlaggebend fĂŒr die Gesundheit der Tiere. Bekommen die Fische nicht genĂŒgen Sauerstoff dann dies ernste Folgen haben. Um den Aquariumbewohnern optimale Wasserbedingungen zu schaffen, lohnt sich ein Aquariumfilter.

Die Filter reinigen das Wasser und sorgen so fĂŒr ein optimales “Klima”. Achten Sie beim Kauf darauf ob der Filter auch fĂŒr das Aquarium geeignet ist: Nicht jeder Filter ist gleichermaßen fĂŒr SĂŒĂŸ- und Meerwasser geeignet. Welche Kriterien bei einem Aquariumfilter noch wichtig sind und welche Modelle gut abschneiden, erfahren Sie in unserer Bestenliste.

Vergleichssieger
Tetra EX Plus
AquaClear 50 PowerFilter
Preis-Leistungs Sieger
SunSun CUP-807
JBL CristalProf i100 greenline
Tetra EasyCrystal Filterbox
BPS 6022
Aquael 113835 Filter
LinkTetra EX Plus*AquaClear 50 PowerFilter*SunSun CUP-807*JBL CristalProf i100 greenline*Tetra EasyCrystal Filterbox*BPS 6022*Aquael 113835 Filter*
Testergebnis
Produktvergleicher.org1.2Sehr gut08/2020
Produktvergleicher.org1.3Sehr gut08/2020
Produktvergleicher.org1.6Gut08/2020
Produktvergleicher.org1.8Gut08/2020
Produktvergleicher.org2.0Gut08/2020
Produktvergleicher.org2.3Gut08/2020
Produktvergleicher.org2.4Gut08/2020
Kundenbewertung
2496 Bewertungen

4116 Bewertungen

81 Bewertungen

257 Bewertungen

634 Bewertungen

72 Bewertungen

206 Bewertungen
zum AnbieterZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
FiltertypAu­ßen­fil­terAu­ßen­fil­terIn­nen­fil­terIn­nen­fil­terIn­nen­fil­terAu­ßen­fil­terIn­nen­fil­ter
max. Aquariumvolumen300 Liter190 Liter500 Liter160 Liter150 Liter80 Liter120 Liter
geeignet fĂŒr Baby-FischeNeinNeinNeinNeinNeinNeinJa
einfache ReinigungJaJaJaJaJaJaJa
SĂŒĂŸwasser geeignetJaJaJaJaJaJaJa
Salzwasser geeignetNeinNeinJaJaJaNeinNein
Fil­ter­tech­nik

Aktivkohle, Watte, FilterbÀlle

Aktivkohle, Schwamm und Filternetz

Quarz-BĂ€lle und Schwamm

Schwamm

Aktivkohle und Watte

Aktivkohle und Schwamm

Schwamm
Fil­ter­leis­tung

790 l/h

757 l/h

700 l/h

720 l/h

600 l/h

350 l/h

400 l/h
Stromverbrauch

20 W

6 W

10 W

4 W

8 W

4 W

4 W
VerarbeitungsqualitÀt
Maße28 x 24 x 40 cm10,2 x 22,9 x 20,3 cm12,3 x 13,3 x 32 cm12,2 x 14 x 31 cm36,5 x 19,5 x 12,7 cm18 x 16,6 x 11,2 cm3,8 x 5,3 x 14 cm
Besonderheiten
  • sehr gute Filterleistung
  • sehr leise
  • Leistungsstark
  • geringer Stromverbrauch
  • gute Filterleistung
  • einfache Reinigung
  • einfache Reinigung
  • fĂŒr Salzwasser geeignet
  • sehr kompakt
  • Leistungsstark
  • geringer Stromverbrauch
  • einfache Reinigung
  • auch fĂŒr Meerwasser geeignet
  • geringer Stromverbrauch
  • kompakt
  • geringer Stromverbrauch
Prime
amazon prime logo
amazon prime logo
amazon prime logo
amazon prime logo
amazon prime logo
amazon prime logo
zum AnbieterZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Tetra EX Plus
Kundenbewertung
2496 Bewertungen
zum AnbieterZum Angebot
FiltertypAu­ßen­fil­ter
max. Aquariumvolumen300 Liter
geeignet fĂŒr Baby-FischeNein
einfache ReinigungJa
SĂŒĂŸwasser geeignetJa
Salzwasser geeignetNein
Fil­ter­tech­nik

Aktivkohle, Watte, FilterbÀlle
Fil­ter­leis­tung

790 l/h
Stromverbrauch

20 W
VerarbeitungsqualitÀt
Maße28 x 24 x 40 cm
Besonderheiten
  • sehr gute Filterleistung
  • sehr leise
  • Leistungsstark
Prime
amazon prime logo
€ 109,99
€ 66,28
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
AquaClear 50 PowerFilter
Kundenbewertung
4116 Bewertungen
zum AnbieterZum Angebot
FiltertypAu­ßen­fil­ter
max. Aquariumvolumen190 Liter
geeignet fĂŒr Baby-FischeNein
einfache ReinigungJa
SĂŒĂŸwasser geeignetJa
Salzwasser geeignetNein
Fil­ter­tech­nik

Aktivkohle, Schwamm und Filternetz
Fil­ter­leis­tung

757 l/h
Stromverbrauch

6 W
VerarbeitungsqualitÀt
Maße10,2 x 22,9 x 20,3 cm
Besonderheiten
  • geringer Stromverbrauch
  • gute Filterleistung
  • einfache Reinigung
Prime
amazon prime logo
€ 35,66
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SunSun CUP-807
Kundenbewertung
81 Bewertungen
zum AnbieterZum Angebot
FiltertypIn­nen­fil­ter
max. Aquariumvolumen500 Liter
geeignet fĂŒr Baby-FischeNein
einfache ReinigungJa
SĂŒĂŸwasser geeignetJa
Salzwasser geeignetJa
Fil­ter­tech­nik

Quarz-BĂ€lle und Schwamm
Fil­ter­leis­tung

700 l/h
Stromverbrauch

10 W
VerarbeitungsqualitÀt
Maße12,3 x 13,3 x 32 cm
Besonderheiten
  • einfache Reinigung
  • fĂŒr Salzwasser geeignet
  • sehr kompakt
Prime
Preis nicht verfĂŒgbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
JBL CristalProf i100 greenline
Kundenbewertung
257 Bewertungen
zum AnbieterZum Angebot
FiltertypIn­nen­fil­ter
max. Aquariumvolumen160 Liter
geeignet fĂŒr Baby-FischeNein
einfache ReinigungJa
SĂŒĂŸwasser geeignetJa
Salzwasser geeignetJa
Fil­ter­tech­nik

Schwamm
Fil­ter­leis­tung

720 l/h
Stromverbrauch

4 W
VerarbeitungsqualitÀt
Maße12,2 x 14 x 31 cm
Besonderheiten
  • Leistungsstark
  • geringer Stromverbrauch
Prime
amazon prime logo
€ 38,89
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Tetra EasyCrystal Filterbox
Kundenbewertung
634 Bewertungen
zum AnbieterZum Angebot
FiltertypIn­nen­fil­ter
max. Aquariumvolumen150 Liter
geeignet fĂŒr Baby-FischeNein
einfache ReinigungJa
SĂŒĂŸwasser geeignetJa
Salzwasser geeignetJa
Fil­ter­tech­nik

Aktivkohle und Watte
Fil­ter­leis­tung

600 l/h
Stromverbrauch

8 W
VerarbeitungsqualitÀt
Maße36,5 x 19,5 x 12,7 cm
Besonderheiten
  • einfache Reinigung
  • auch fĂŒr Meerwasser geeignet
Prime
amazon prime logo
€ 46,99
€ 31,22
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
BPS 6022
Kundenbewertung
72 Bewertungen
zum AnbieterZum Angebot
FiltertypAu­ßen­fil­ter
max. Aquariumvolumen80 Liter
geeignet fĂŒr Baby-FischeNein
einfache ReinigungJa
SĂŒĂŸwasser geeignetJa
Salzwasser geeignetNein
Fil­ter­tech­nik

Aktivkohle und Schwamm
Fil­ter­leis­tung

350 l/h
Stromverbrauch

4 W
VerarbeitungsqualitÀt
Maße18 x 16,6 x 11,2 cm
Besonderheiten
  • geringer Stromverbrauch
  • kompakt
Prime
amazon prime logo
€ 21,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Aquael 113835 Filter
Kundenbewertung
206 Bewertungen
zum AnbieterZum Angebot
FiltertypIn­nen­fil­ter
max. Aquariumvolumen120 Liter
geeignet fĂŒr Baby-FischeJa
einfache ReinigungJa
SĂŒĂŸwasser geeignetJa
Salzwasser geeignetNein
Fil­ter­tech­nik

Schwamm
Fil­ter­leis­tung

400 l/h
Stromverbrauch

4 W
VerarbeitungsqualitÀt
Maße3,8 x 5,3 x 14 cm
Besonderheiten
  • geringer Stromverbrauch
Prime
amazon prime logo
€ 15,30
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 30. Oktober 2020 um 1:11 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geÀndert haben können. Alle Angaben ohne GewÀhr.

Aquariumfilter-Kaufberatung:
So wÀhlen Sie das richtige Modell aus dem obigen Aquariumfilter Test & Vergleich

Auf einen Blick

Aquariumfilter Test

Die Deutschen lieben Aquarien und deren Bewohner. Mit rund 2.100.00 Aquarien in deutschen Haushalten liegen wir dabei im weltweitenVergleich auf dem dritten Platz hinter Russland und der TĂŒrkei. Damit ein Aquarium und dessen Bewohner aber ein bestmögliches Bild abgeben, gibt es einige Dinger zu beachten.

FĂŒr eine gute WasserqualitĂ€t und die richtige SauerstoffsĂ€ttigung im Aquariumwasser sollte das Wasser durchgehend gefiltert werden. Aquariumfilter sorgen dafĂŒr dass Nahrungsreste, Exkremente und sonstiger Schmutz nicht im Wasser verbleibt und sorgen dabei fĂŒr eine dauerhafte UmwĂ€lzung des Wassers. So sorgen die Filtersysteme fĂŒr ein gesundes Ökosystem im Aquarium.

Im Internet finden sich zahlreiche Aquariumfilter-Tests mit unterschiedlichen Testsiegern. Damit Sie sich ein umfangreiches Bild der verschiedenen Filter machen können, haben wir uns die Filtersysteme einmal genauer angeschaut. In unserem Aquariumfilter-Vergleich-2020 erfahren Sie warum ein Aquariumfilter unabdingbar fĂŒr eine gute WasserqualitĂ€t ist und welche Modelle besonders gut abschneiden.

2. Was ist ein Aquarium Filter?

Aquaclear Aquariumfilter Dass ein Aquarium-Filter die Aufgabe hat das Wasser und damit den Lebensraum der Pflanzen und Fische zu reinigen, dĂŒrfte kein Geheimnis sein. Es kann nĂ€mlich wirklich gefĂ€hrlich fĂŒr die Unterwasserlebewesen werden, wenn das Becken zu dreckig wird und die WasserqualitĂ€t zu niedrig ist. Zum Teil sind manche Fisch-Arten etwas weniger penibel, wenn es um Sauberkeit geht, aber allzu dreckig darf das Wasser auch bei den etwas hĂ€rteren Artgenossen nicht sein. Denn ist ein Aquarium verunreinigt, dann enthĂ€lt das Wasser meist auch zu wenig Sauerstoff. Dadurch werden Fische weniger aktiv, trĂ€ge und können sogar sterben. Um das zu verhindern muss das Wasser rund um die Uhr von einem Aquarien Filter gereinigt werden.

Der Aquariumfilter entfernt Exkremente, Nahrungsreste und Giftstoffe, die sich im Wasser ansammeln. Dazu saugt eine Filterpumpe das dreckige Wasser aus den Aquarien an, leitet es durch eine Reihe von Filtermaterialien und entlĂ€sst es gereinigt wieder ins Becken. Das Wasser an der OberflĂ€che fĂ€ngt außerdem an zu zirkulieren und eine kleine Strömung entsteht im Aquarium. Es gibt zwar Fische fĂŒr welche diese Strömung ĂŒberlebensnotwendig ist, dies betrifft aber nur die wenigsten Arten. Arten wie Welse benötigen viel Strömung, andere Wiederum nicht. Außerdem gibt es Sorten, die lediglich unter einer bestimmten StrömungsstĂ€rke laichen, also Nachwuchs bekommen können.

Viel wichtiger ist allerdings die sogenannte WasserumwĂ€lzung, hervorgerufen durch die OberflĂ€chenströmung. Das Wasser kann sich so nĂ€mlich vermischen, die Temperaturunterschiede ausgleichen und noch dazu Sauerstoff aufnehmen. Der Filter bringt das Wasser zum Zirkulieren. Dadurch, dass sich das Wasser an der OberflĂ€che bewegt, gelangt Sauerstoff ins Wasser Der Gasaustausch findet mithilfe einer richtig positionierten Pumpe zwischen an der WasseroberflĂ€che statt und reichert das Wasser mit zusĂ€tzlichem Sauerstoff an. Da eine ausreichend hohe Sauerstoffkonzentration das Wichtigste an einem gesunden Aquarium ist, sollte stets darauf geachtet werden. Neben Pumpen erzeugen natĂŒrlich ebenfalls Wasserpflanzen wĂ€hrend der Fotosynthese Sauerstoff, den sie ins Wasser abgeben.

Filter bestehen eigentlich immer aus einem Ansaugrohr, bestenfalls einem Vorfilterschwamm (Vorfilterpatrone), mehreren Filterkammern und einem

Bei Filtermatten muss darauf geachtet werden, dass sie nicht zu grob sind, da sonst Garnelen und kleine Fische hindurch passen und dann sterben. Filterwatte dagegen ist sehr fein und dient deren mechanischen Filterung. Sie sollte daher regelmĂ€ĂŸig ausgetauscht werden. Sie ist dafĂŒr vorgesehen auch kleinste Schadstoffe aus dem Wasser zu filtern. Gerade am Filtereingang werden oft auch Filterröhrchen aus Keramik verwendet, da diese zwar sehr grob sind, jedoch eine lange Haltbarkeit besitzen. Im Grunde genommen kann man sie nach getaner Arbeit, wenn sie verschmutzt sind einfach auswaschen.

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Filtertechniken im Überblick:

Filtertyp Beschreibung
Aktivkohle nimmt sehr gut Schwermetalle und Gifte auf
Filterwatte Dient meist als Vorfilter fĂŒr andere Filter und reinigt groben Schmutz.
Filterschaumstoff finden sich meist in WĂŒrfelform und werden mit anderen Filtertechniken kombiniert
Filter-BĂ€lle FilterbĂ€lle verfĂŒgen ĂŒber eine große Filter-OberflĂ€che und reinigen das Wasser

3. Biologische oder Mechanische Wasserreinigung ?

Man unterscheidet zwischen der mechanischen und der biologischen Wasserreinigung. Unter mechanischer Reinigung versteht man den Sog des verschmutzen Wassers durch das Filtermaterial hindurch. Hierbei werden keine Bakterien zur Reinigung verwendet, das Wasser sĂ€ubert sich ausschließlich dadurch, dass es durch das Filtermedium gesogen wird. Diese Filter Methode entfernt schnell groben Schmutz und die TrĂŒbung vom Wasser.

Die biologische Reinigung dagegen kann nur mit der Hilfe von fleißgien Bakterien funktionieren. DafĂŒr muss das Aquarium schon eine gewisse Zeit Aquarium Innenfilter vorhanden sein, weil die Bakterien erst einmal heranwachsen mĂŒssen. Ihr Wohnraum ist die Filterkammer beziehungsweise eines der Filtermedien.

Ein gesundes Ökosystem im Becken erkennt man leicht daran wieviel Algenwachstum vorhanden ist. Auch, wenn man es nicht direkt sieht, kann das Aquarienbecken unrein sein. Auf einen Filter sollte deswegen unter keinen UmstĂ€nden verzichtet werden. Neben Nahrungsresten und Kot schĂŒtzen Aquariumfilter das Wasser zusĂ€tzlich vor ungewĂŒnschten und schĂ€dlichen Bakterien.

Des Weiteren kann ein ungenĂŒgend gefiltertes Becken schaden davon nehmen, dass BlĂ€tter von Wasserpflanzen absterben und zu Boden sinken. Denn wenn diese BlĂ€tter erzeugen bei Ihrem Abbauprozess den fĂŒr Fische giftigen Stoff Nitrit. Diesen gilt es im nĂ€chsten Schritt des Reinigungsprozesses unschĂ€dlich zu machen. Und auch hierfĂŒr ist der Aquariumfilter zustĂ€ndig. Nach einiger Zeit, in dem sich besondere Bakterien im Filtermaterial ansammeln und vermehren können, kann das Nitrit in unschĂ€dliches Nitrat umgewandelt werden. Die sogenannten Nitrobacter und Nitrosomona, wie die beiden Bakterienarten in der Fachsprache genannt werden, leben siedeln sich im Aquariumfilter an und wandeln die giftigen Stoffe Nitrit und Ammoniak in unschĂ€dliche Stoffe um.

4. Welche Aquarium-Filter-Typen gibt es?

Filter mĂŒssen rund um die Uhr eingeschaltet sein, da ansonsten die reinigenden Bakterien im Filtermaterial absterben wĂŒrden und das Ökosystem zusammenbrechen könnte. Deshalb ist es umso wichtiger sich fĂŒr einen passenden Filter zu entscheiden.

4.1 Außenfilter

Beginnen wir mit den Außenfiltern: Viele Außenfilter sind fest unterhalb des Aquariums im dafĂŒr vorgesehenen Aquarien-Schrank verbaut. Dass Sie sich unterhalb des Beckens befinden, hat den praktischen Vorteil, dass das Wasser einfacher in den Filter hineinfließt. Außenfilter sind viel grĂ¶ĂŸer und können daher auch mehr Wasser reinigen. Wer keine Technik im Becken möchte, fĂŒr den empfiehlt es sich einen Außenfilter zu installieren.

Er nimmt so gut wie keinen Platz des Aquariums ein und sorgt optisch fĂŒr einen ordentlichen Look. Die Nachteile eines festverbauten Außenfilters sind allerdings nicht von der Hand zu weisen. Es ist deutlich schwieriger defekte Teile zu ersetzen oder das Filtermaterial zu wechseln. Wenn man sie richtig anschließt, dann geht es auch nie schief. GefĂ€hrlich sind Außenfilter, wenn sie nach der Reinigung nicht ordentlich angeschlossen wurden, dann kann es auslaufen und WasserschĂ€den verursachen. Wie bei Waschmaschinen, gibt es auch fĂŒr Aquarien sogenannte Aquastopp-Vorrichtungen, die das schlimmste verhindern. Außenfilter sind meistens Hybride aus biologischer und mechanischer Filterweise.

Nachfolgend finden Sie die Vor- und Nachteile von Außenfiltern:

Vorteile Nachteile
Filter hÀngt nicht im Aquarium benötigen viel Platz
meist LeistungsstÀrker meist etwas teurer
auch fĂŒr große Aquarien geeignet

4.2 Innenfilter

Innenfilter sind dagegen wesentlich kleiner und innerhalb des Aquariums angebracht. Innenfilter sind oftmals zwar gĂŒnstiger und unkomplizierter in der Handhabung, aber auch weniger Ă€sthetisch. Innenfilter kann man versuchen mit Wasserpflanzen oder Steinen zu verstecken, allerdings sollte der Filter die Pflanzen nicht einsaugen.

Sie nehmen weniger Platz im Zimmer ein, da sie sich im Aquarien-Becken befinden. Bei kleinen Aquarien reicht der integrierte Motor des Innenfilters fĂŒr die Reinigung des Wassers aus. Die Leistung ist allerdings in jedem Fall geringer als bei Außenfilter-Modellen. Je mehr Fische, Unterwassertiere und Pflanzen im Aquarium sind, desto mehr Wasser sollte der Filter pro Stunde reinigen können. Solch leistungsfĂ€hige und große Filter, die Aquarien ĂŒber 1000l WasserkapazitĂ€t reinigen können, passen um einen nicht in ein Aquarium rein, weil sie viel zu viel Platz einnehmen wĂŒrden und erhitzen sich zum anderen so sehr, dass sie damit die Wassertemperatur erhöhen wĂŒrden. Bei sehr großen Aquarien werden deshalb ausschließlich und aus gutem Grund Außenfilter verwendet.

Wenn Sie ein kleines bis mittelgroßes Becken betreiben möchten, dann ist es lediglich Geschmackssache fĂŒr welche Art der Filterung Sie sich entscheiden. Innenfilter sind zwar schwerer zu pflegen und ein gutes StĂŒck weniger Ă€sthetisch, jedoch auch gĂŒnstiger und unkomplizierter im Aufbau.

Nachfolgend finden Sie die Vor- und Nachteile von Außenfiltern:

Vorteile Nachteile
platzsparend kann das Gesamtbild des Aquariums stören
meist gĂŒnstiger als Außenfilter
benötigen Weniger Strom

Neben der Unterscheidung in Innen- und Außenfilter, gibt es natĂŒrlich noch viele weitere Arten von Filtern, die es vor einem Kauf zu beachten gibt.

4.3 Andere Filterarten

Luftmembran Filter: Bei diesem Modell zieht die Pumpe mithilfe eines Luft-Stroms das Wasser durch den Filter und bringt das Wasser zum Zirkulieren. ZusĂ€tzlich zur Reinigung des Wassers bringt das mehr Sauerstoff ins Becken, vermindert allerdings dabei natĂŒrlich auch die Co2-Konzentration. Eine weitere Unterkategorie der Filter ist der Rucksackfilter: Er ist eine Art Innenfilter und bringt den Vorteil einer sehr großen Kammer fĂŒr biologisches Filter-Material mit sich.

Trotz seines hohen Volumens nimmt er nicht allzu viel Platz im Aquarium ein, denn als Rucksackfilter ragt er lediglich mit seinem Ansaugrohr ins Wasser. Entscheiden Sie sich fĂŒr die Filtervariante des Rucksackfilters dann, können Sie bei einigen Modellen sogar den Wasserfluss, also die Geschwindigkeit der Strömung regulieren. Neben fest verbauten Außenfiltern und Rucksackfiltern gibt es noch eine Vielzahl anderer sehr beliebter Innenfilter, wie den integrierten Filterkasten oder den Bubblefilter. Bei letzterem wird Luft in die Filterkammer geleitet wodurch kleine Plastikteile bewegt werden. Noch zusĂ€tzlich zur Reinigung reichert der Bubblefilter das Wasser mit Sauerstoff an.

Seit Jahren gibt es unter Aquaristik Fans die Bewegung der filterlosen Aquarien. Becken ganz ohne Technik, also auch ohne Heizungen und Pumpen sind auch eine Option fĂŒr den geĂŒbten Hobby Aquarianer. Das ist allerdings eine andere Geschichte und erfordert viel Erfahrung und Knowhow im Aquaristik Themengebiet.

5. Die wichtigsten Kaufkriterien
Aquariumfilter Kriterien

Die AquariengrĂ¶ĂŸe bestimmt den Filtertypen

Das entscheidende Kriterium, wenn es um den Filterkauf geht ist die AquariengrĂ¶ĂŸe. Je grĂ¶ĂŸer das Becken desto leistungsfĂ€higer sollte der Filter sein. Übersteigt das Becken eine gewisse Grenze an Volumen oder Fisch-Konzentration im Becken, dann ist man als Aquarien Besitzer gezwungen auf Außenfilter zurĂŒckzugreifen.

5.1 (Strom-)Kosten und Filtermaße

Andere wichtige Kriterien sind die Filtermaße, der Preis und der Stromverbrauch des Filters. Schließlich ist es zwingend notwendig, dass der Filter ins Aquarium beziehungsweise in den Aquarien-Schrank hineinpasst. Des Weiteren ist natĂŒrlich auch der Preis, sowie der Stromverbrauch von Ă€ußerster Wichtigkeit.

Aquarien sind nun mal von Grund auf ein teures Hobby. Da lohnt es sich doppelt auf den Preis zu achten. Ohne integrierte Heizung verbrauchen die meisten Filter allerdings Ă€ußerst wenig Strom. GrĂ¶ĂŸere Filter verbrauchen zwar mehr, der Unterschied ist allerdings verschwindend gering, sodass dieser Punkt gut und gerne unter den Tisch gekehrt werden kann.

5.2 Einsauge-Schutz und LautstÀrke

Neben den offensichtlichen Auswahlmöglichkeiten eines Aquarienfilters sollte je nach Bedarf ebenso darauf geachtet werden, ob ein Einsauge-Schutz zum Bewahren der Nachwuchspopulation vorhanden ist und ob es sich um einen Meerwasser Filter handelt, sofern benötigt.

Ein vielmals vergessener Punkt in der Betrachtung von Aquariumfilter ist die LautstÀrke. Niemand hat gerne einen brummenden und knackenden Filter in seinem Wohnzimmer stehen. Das stört und lÀsst sich mit dem richtigen Filter definitiv vermeiden. Beachten Sie also die LautstÀrke im Betrieb, am besten sie achten beim nÀchsten Besuch in der Zoohandlung mal darauf, welcher Filter besonders leise arbeitet.

6. HĂ€ufig gestellte Fragen zum Thema Aquariumfilter

Je nach GrĂ¶ĂŸe des Aquariums und Anzahl der Fische kann auch ein kleiner Innenfilter ab einem Preis von 10 Euro gute Dienste erweisen.

Mit einem Ansaugschutz kann man die meisten UnfĂ€lle verhindern, allerdings sind diese nicht immer fein genug um Baby-Fische zu schĂŒtzen.

Nein, das geht nicht. Wenn Sie einen Filter verwenden, der zu wenig Leistung hat fĂŒr Ihr Aquarium, dann kann die WasserqualitĂ€t massiv abnehmen.

Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, dann mach ein Foto von deinem Aquarium (Um den Fischbestand besser einzuschÀtzen), notiere dir das Volumen deines Aquariums in Litern und lasse dich mit Hilfe von diesen Informationen von einem Experten aus einem Aquaristik Shop beraten. Ansonsten kann auch ein Aquarumfilter Test eine Hilfestellung beim Kauf eines Aquariums darstellen.

Kleinere Innenfilter liegen preislich in etwa bei 10-50 Euro. Außenfilter hingegen kosten einen dann schon mal zwischen 40 und 200 Euro, je nach GrĂ¶ĂŸe.

7. Fazit

Merken Sie sich also: Der Filter sollte immer zur GrĂ¶ĂŸe und WasserkapazitĂ€t des Aquariums passen. RegelmĂ€ĂŸiges reinigen der gesamten Filteranlage inklusive Pumpe bleibt Ihnen bei keinem Modell erspart und gehört zu einem verantwortungsvoll gefĂŒhrten Aquarium dazu. Ein Filter kann zwar den Algenwachstum verringern, allerdings kann er sich nicht selbst von Algen und anderen festgesetzten Schmutzpartikeln befreien. Sobald das Wasser trĂŒber erscheint, sollten Sie den Filter reinigen.

Testsieger aus dem Netz sind nicht unbedingt fĂŒr jedes Aquarium der geeignete Filter. Lassen Sie sich in einem lokalen GeschĂ€ft beraten oder machen sie sich selbst einen Test. Die Aquarienfilter Tests dienen lediglich der Orientierung und ĂŒberwiegend dem Preisvergleich.

Ob Sie Ihre Filterkomponenten einzeln oder im aufeinander abgestimmten Komplettset kaufen, ist ebenso alleine Ihnen ĂŒberlassen.

Mithilfe von Verbraucherforen und Online-Testberichten ist es aber ebenso möglich einen geeigneten Filter zu finden. Entscheiden Sie sich fĂŒr gĂŒnstig und sparen damit Geld? Oder setzen Sie auf QualitĂ€t und damit auch Langlebigkeit? Aquarien Spezialisten auf Verbraucherforen sind meistens hilfsbereit und freundlich. Mit deren Hilfe finden Sie mit Sicherheit den besten Aquariumfilter fĂŒr sich.

7. WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

Nachfolgend finden Sie weitere Quellen, Ratgeber und Tests zum Thema Aquariumfilter:

wie hat dir der Vergleich gefallen? jetzt Bewerten: