Skip to main content

Kompressor Test & Vergleich 2018

Testsieger
Scheppach 5906102901  Kompressor HC53DC | + Tank 50l, Druckminderer, Kupplungen, Manometer / Doppelzylinder / Fahrvorrichtung / Leistungsstark (3,0 PS Motor / Abgabe 272 l/min / 41 kg / 230 V/ 10 Bar) - 1 480W Silent Flüsterkompressor Druckluftkompressor nur 48dB leise ölfrei flüster Kompressor Compressor IMPLOTEX - 1 Metabo Kompressor für Druckluft-Werkzeug Basic 250-24 W OF / 8 bar Kompressor für mobile Einsätze / öllos mit Manometer - 1 Einhell Kompressor TH-AC 240/50/10 OF (1,5 kW, 50 L, Ansaugleistung 240 l  /min, 10 bar, ölfrei, stehende platzsparende Bauweise) - 1 KnappWulf Kompressor "mucksmäuschenstill" Modell KW2050 8bar Druckluftkompressor 69dB - 1 Güde Kompressor AIRPOWER 190/08/6, 50089 - 1 Ryobi R18I-0 One +  Kompressor [Energieklasse A]  (Sologerät) - 1
Modell Scheppach Kompressor HC53DCIMPLOTEX SIlent KompressorMetabo Kompressor Basic 250-24 W OFEinhell Kompressor TH-ACKnappWulf Kompressor KW2050Güde AIRPOWER 190/08/6Ryobi R18I-0 One
Unser Testergebnis
produktvergleicher.org

1.2

"sehr gut"

produktvergleicher.org

1.3

"sehr gut"

produktvergleicher.org

1.5

"gut"

produktvergleicher.org

1.6

"gut"

produktvergleicher.org

1.6

"gut"

produktvergleicher.org

1.6

"gut"

produktvergleicher.org

1.7

"gut"

Kompressor TypKolbenkompressorKolbenkompressorKolbenkompressorKolbenkompressorKolbenkompressorKolbenkompressorAkku Kompressor
Leistung2200 W480 W1500 W1500 W1500 W1100 W80 W
Max. Druck10 bar8 bar8 bar10 bar8 bar8 bar10,3 bar
Max. Ansaugleistung412 l/minm89 l/min220 l/min240 l/min336 l/min190 l/min20 l/min
Max. Abgabeleistung265 l/min80 l/min100l /min173 l/min240 l/min85 l/min15 l/min
Kessel Volumen50 l9 l24 l50 l50 l6 l-
Lautstärkek.A.48 dB(A)84 dB(A)k.A.68 dB(A)68 dB(A)k.A.
Räder zum Transport
Transport Griff
Druckminderer
Vorteile
  • viel Leistung
  • Manometer inklusive
  • zwei Kupplungen enthalten
  • extrem leise
  • einfache Handhabung
  • sehr gute Verarbeitung
  • Druckregelung einstellbar
  • Überlastungsschutz
  • einfache Handhabung
  • Öl- und Servicefreier Motor
  • Manometer mit Schnellkupplung für geregelten Kesseldruck
  • Vibrationsgedämpfte Gummiräder und 2 Gummistandfüße für geringe Geräuschentwicklung
  • leiser Lauf
  • Wasserabscheider inklusive
  • automatische Abschaltung
  • inklusive Wasserabscheider
  • Druckregelung einstellbar
  • viel Leistung
  • Sehr leise
  • verschiedene Adapter
  • handlich
  • kein Stromanschluss nötig
Gewicht41 kg16,8 kg20 kg21,5 kg42 kg43 kg1,9 kg
Maße88 x 37 x 71 cmk.A.k.A.k.A.k.A.k.A.26,9 x 20,6 x 16,5 cm
Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot

Wer Druckluft erzeugen will egal ob im Labor, Zuhause oder in der Industrie der greift dazu meist auf einen Kompressor zurück. Hierbei bietet sich dem Anwender eine große Zahl unterschiedlicher Kompressor Typen und Modelle. Man hat also die Qual der Wahl. Wichtig ist dass der gewählte Kompressor ganz individuell zur jeweiligen Aufgabenstellung passt.
Um die Auswahl zu erleichtern haben wir einen Kompressor Vergleich erstellt.

Kompressoren gibt es in verschiedenen Arten.
Wichtig ist dabei herauszufinden welche Kompressor Bauform am besten zu dem jeweiligen Aufgabengebiet passt.
Die bekanntesten Varianten sind:

  • Schraubenverdichter
  • Kolbenverdichter
  • Turboverdichter

Kompressoren finden sich in vielerlei Anwendungsbereichen. So werden in der Industrie oft Kompressoren mit einem Absaugvolumen von 100 Litern pro Minute oder höher Vewendet.
Im Privatgebrauch werden meist kleine Kompressoren verwendet da diese meist relativ kompakt und mobil ausfallen.

Vorteile Nachteile
Langlebige Begleiter Nicht für jeden Zweck geeignet
Einfache handhabung
Flexibel einsetzbar

Mobile Kompressoren können für viele Anwendungsgebiete genutzt werdem
Die Geräte sind meist sehr langlebig
Unterschiedliche Bauarten für unterschiedliche Anwednungsgebiete

wie hat dir der Vergleich gefallen? jetzt Bewerten:Kompressor:1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.

Loading...