Pizzastein Test & Vergleich 2019

Die 7 besten Pizzasteine im √úberblick

Mit einem Pizzastein lassen sich Pizzen nach italienischer Art zubereiten. Damit die Pizzen auch gelingen wie beim Italiener, hat unsere Redaktion die besten Pizzasteine miteinander verglichen. Wir haben unz√§hlige Pizzastein-Tests ausgewertet und die besten Pizzasteine in einer Vergleichstabelle f√ľr Sie gegen√ľbergestellt. Dabei haben wir Kriterien wie Aufw√§rmzeit, Material, Hitzeverteilung, Temperaturbereich und andere Merkmale miteinander verglichen.

Vergleichssieger
Garcon 3er Set
Pimotti 202_002
Preis-Leistungs Sieger
Relaxdays Pizzastein
Rommelsbacher PS 16
Rösle BBQ Pizzastein
Vesuvo V38303
Fornini Pizzastein
LinkGarcon 3er Set*Pimotti 202_002*Relaxdays Pizzastein*Rommelsbacher PS 16*Rösle BBQ Pizzastein*Vesuvo V38303*Fornini Pizzastein*
Testergebnis
Produktvergleicher.org1.1Sehr gut10/2019
Produktvergleicher.org1.2Sehr gut10/2019
Produktvergleicher.org1.4Sehr gut10/2019
Produktvergleicher.org1.8Gut10/2019
Produktvergleicher.org2.0Gut10/2019
Produktvergleicher.org2.1Gut10/2019
Produktvergleicher.org2.4Gut05/2020
zum AnbieterZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Formrechteckigrechteckigrundrechteckigrundrechteckigrechteckig
Aufwärmzeit25 - 35 Minuten30-35 Minuten30 Minuten25 - 35 Minuten25 - 30 Minuten25 - 35 Minuten25 - 35 Minuten
Temperaturbereichbis 900 ¬įC250 -300 ¬įCbis 800 ¬įC250 -300 ¬įC200 -300 ¬įC200 -300 ¬įC200 -300 ¬įC
MaterialCordieritSchamottCor­dieritSchamottSchamottCordieritSchamott
Auch f√ľr den Grill geeignetJaNeinJaNeinNeinJaJa
Gleichmäßige HitzeverteilungJaJaJaJaJaJaJa
Gute FeuchtigkeitsaufnahmeJaJaJaJaJaJaJa
Verarbeitungsqualität
Reinigung

sehr einfach

sehr einfach

sehr einfach

einfach

einfach
normal
normal
ZubehörPizzaschaufel, RezeptbuchPizzaschaufel, Rezeptbuch-Pizzaschaufel-Pizzaschaufel, Rezeptbuch und MehlprobeRezeptbuch
Maße38 x 30 x 1,5 cm30cm x 40cm x 3cm33 x 33 x 1 cm35,5 x 35 x 1,5 cm53 x 45,5 x 9 cm44,8 x 36 x 8,5 cm38 x 30 x 2,5 cm
Gewicht3 kg7,5 kg1,3 kg18,1 kg3,8 kg6,7 kg6,7 kg
Besonderheiten
  • auch f√ľr den Grill geeignet
  • sehr gute Hitzeverteilung
  • mit Pizzaschaufel und Kochbuch
  • top Preis-Leistung
  • sehr gute Hitzeverteilung
  • mit Pizzaschaufel und Rezeptbuch
  • einfache Handhabung
  • einfache Reinigung
  • sehr hoher Tem√ľeraturbereich
  • leichter Stein
  • gut zu waschen
  • modernes Design
  • insklusive Holzschaufel
  • einfache Handhabung
  • mit praktischen Griffen
  • einfach zu reinigen
  • es k√∂nnen auch Flammkuchen und Brot zubereitet werden
  • Pizzaschaufel, Rezeptbuch und Mehlprobe inklusive
  • aus Cordierit
  • gute Hitzeverteilung
  • Produkt aus Naturstein
  • speichert die W√§rme lange
  • gro√üe Fl√§che
Prime
amazon prime logo
amazon prime logo
amazon prime logo
zum AnbieterZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Vergleichssieger
Garcon 3er Set
zum AnbieterZum Angebot
Formrechteckig
Aufwärmzeit25 - 35 Minuten
Temperaturbereichbis 900 ¬įC
MaterialCordierit
Auch f√ľr den Grill geeignetJa
Gleichmäßige HitzeverteilungJa
Gute FeuchtigkeitsaufnahmeJa
Verarbeitungsqualität
Reinigung

sehr einfach
ZubehörPizzaschaufel, Rezeptbuch
Maße38 x 30 x 1,5 cm
Gewicht3 kg
Besonderheiten
  • auch f√ľr den Grill geeignet
  • sehr gute Hitzeverteilung
  • mit Pizzaschaufel und Kochbuch
  • top Preis-Leistung
Prime
amazon prime logo
€ 59,99
€ 44,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Pimotti 202_002
zum AnbieterZum Angebot
Formrechteckig
Aufwärmzeit30-35 Minuten
Temperaturbereich250 -300 ¬įC
MaterialSchamott
Auch f√ľr den Grill geeignetNein
Gleichmäßige HitzeverteilungJa
Gute FeuchtigkeitsaufnahmeJa
Verarbeitungsqualität
Reinigung

sehr einfach
ZubehörPizzaschaufel, Rezeptbuch
Maße30cm x 40cm x 3cm
Gewicht7,5 kg
Besonderheiten
  • sehr gute Hitzeverteilung
  • mit Pizzaschaufel und Rezeptbuch
  • einfache Handhabung
  • einfache Reinigung
Prime
amazon prime logo
€ 49,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis-Leistungs Sieger
Relaxdays Pizzastein
zum AnbieterZum Angebot
Formrund
Aufwärmzeit30 Minuten
Temperaturbereichbis 800 ¬įC
MaterialCor­dierit
Auch f√ľr den Grill geeignetJa
Gleichmäßige HitzeverteilungJa
Gute FeuchtigkeitsaufnahmeJa
Verarbeitungsqualität
Reinigung

sehr einfach
Zubehör-
Maße33 x 33 x 1 cm
Gewicht1,3 kg
Besonderheiten
  • sehr hoher Tem√ľeraturbereich
  • leichter Stein
  • gut zu waschen
Prime
€ 14,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Rommelsbacher PS 16
zum AnbieterZum Angebot
Formrechteckig
Aufwärmzeit25 - 35 Minuten
Temperaturbereich250 -300 ¬įC
MaterialSchamott
Auch f√ľr den Grill geeignetNein
Gleichmäßige HitzeverteilungJa
Gute FeuchtigkeitsaufnahmeJa
Verarbeitungsqualität
Reinigung

einfach
ZubehörPizzaschaufel
Maße35,5 x 35 x 1,5 cm
Gewicht18,1 kg
Besonderheiten
  • modernes Design
  • insklusive Holzschaufel
  • einfache Handhabung
Prime
€ 59,95
€ 48,22
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Rösle BBQ Pizzastein
zum AnbieterZum Angebot
Formrund
Aufwärmzeit25 - 30 Minuten
Temperaturbereich200 -300 ¬įC
MaterialSchamott
Auch f√ľr den Grill geeignetNein
Gleichmäßige HitzeverteilungJa
Gute FeuchtigkeitsaufnahmeJa
Verarbeitungsqualität
Reinigung

einfach
Zubehör-
Maße53 x 45,5 x 9 cm
Gewicht3,8 kg
Besonderheiten
  • mit praktischen Griffen
  • einfach zu reinigen
  • es k√∂nnen auch Flammkuchen und Brot zubereitet werden
Prime
amazon prime logo
Preis nicht verf√ľgbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Vesuvo V38303
zum AnbieterZum Angebot
Formrechteckig
Aufwärmzeit25 - 35 Minuten
Temperaturbereich200 -300 ¬įC
MaterialCordierit
Auch f√ľr den Grill geeignetJa
Gleichmäßige HitzeverteilungJa
Gute FeuchtigkeitsaufnahmeJa
Verarbeitungsqualität
Reinigung
normal
ZubehörPizzaschaufel, Rezeptbuch und Mehlprobe
Maße44,8 x 36 x 8,5 cm
Gewicht6,7 kg
Besonderheiten
  • Pizzaschaufel, Rezeptbuch und Mehlprobe inklusive
  • aus Cordierit
  • gute Hitzeverteilung
Prime
Preis nicht verf√ľgbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Fornini Pizzastein
zum AnbieterZum Angebot
Formrechteckig
Aufwärmzeit25 - 35 Minuten
Temperaturbereich200 -300 ¬įC
MaterialSchamott
Auch f√ľr den Grill geeignetJa
Gleichmäßige HitzeverteilungJa
Gute FeuchtigkeitsaufnahmeJa
Verarbeitungsqualität
Reinigung
normal
ZubehörRezeptbuch
Maße38 x 30 x 2,5 cm
Gewicht6,7 kg
Besonderheiten
  • Produkt aus Naturstein
  • speichert die W√§rme lange
  • gro√üe Fl√§che
Prime
€ 83,70
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 30. Oktober 2020 um 1:15 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Pizzastein-Kaufberatung:
So wählen Sie das richtige Modell aus dem obigen Pizzastein Test & Vergleich

Auf einen Blick

Pizzen im Steinofen

Eine Pizza wie beim Italiener Zuhause genießen. genau das versprechen Pizzasteine. Durch die Zubereitung des Teiges auf einem Pizzastein werden die Pizzen ungleich knuspriger als auf einem backblech. Wir zeigen Ihnen in unserem Pizzastein-Ratgeber auf welche Kriterien Sie bei einem Pizzastein achten sollten und wie die Perfekte Pizza mit einem Pizzastein gelingt.

 

1. Was ist ein Pizzastein?

Ein Pizzastein ist eine Platte, welche aus Naturstein besteht und speziell f√ľr die Zubereitung von Pizza oder Flammkuchen hergestellt wird. Die Pizza wird auf den Pizzastein gegeben und dann in den Ofen geschoben. Durch die Zubereitung einer Pizza auf einem Pizzastein erreicht man im Idealfall dieselbe Back-Qualit√§t wie in einem Steinofen beim Italiener. Durch das backen der Pizza auf dem Stein wird diese besonders knusprig und gleichm√§√üig gebacken.

 

2. Die Geschichte des Pizzasteins

Pizzab√§cker vor steinofen Die Pizza hat in Deutschland eine recht junge Geschichte. Pizza setzte sich erst nach dem Ende des 2.Weltkriegs in Deutschland nach und nach als Speise durch. 1952 er√∂ffnete dann die erste Pizzeria Deutschlands in W√ľrzburg. Das Lokal wurde von Nicolino di Camillo gegr√ľndet und trug Anfangs den Namen ‚ÄěSabbie di Capri‚Äú. Geleitet wurde die Pizzeria von Nicolino di Camillo und seiner Frau Janina di Camillo. Die Pizzeria existiert bist heute und wird von einem P√§chterpaar betrieben.

Nach der Er√∂ffnung dieser Pizzeria gab es kein Halten mehr: Der Erfolg der Pizza in Deutschland nahm seinen Lauf. Vor allem wegen des leckeren Geschmacks, sowie der einfachen und g√ľnstigen Zubereitung feierte die Pizza in Deutschland schnelle Erfolge und entwickelte sich zu einem festen Bestandteil unserer Nahrungskultur.

Damals gab es ein Problem in der Zubereitung einer Pizza Zuhause: Klassische Heimbacköfen boten nicht genug Hitze, um eine Pizza ordentlich zubereiten zu können. So waren erste Versuche der heimischen Zubereitung nur von mäßigem Erfolg gekrönt. Durch die geringe Hitze wurde der Teig einfach nicht knusprig und die gebackenen Pizzen wurden weich und feucht.

Erst Anfang der 90er Jahre verschafften findige Ofenbauer Abhilfe: Sie produzierten den ersten Pizzastein und ermöglichten So das Backen von Pizzen italienischer Art im heimischen Backofen. Der erste Pizzastein war eine Revolution und ermöglichte das Zubereiten von Pizzen in Gas- oder Elektroöfen.

Im laufe der Jahre erkannten auch andere Hersteller das Potential der Pizzasteine und feilten an eigenen Produkten. Sie feilten an eigenen Pizzastein-Variationen und so fanden sich bald zahlreiche Pizzasteine unterschiedlichster Hersteller auf dem Markt welche immer bessere Backergebnisse lieferten. Die Geschichte des Pizzasteins ist also sehr jung und dennoch k√∂nnen sich Pizzafans heute √ľber Zahlreiche Pizzastein-Variationen mit ganz unterschiedlichen Material-Zusammensetzungen freuen. Moderne Pizzasteine erm√∂glichen Heute das (fast) perfekte Zubereiten einer Pizza nach italienischem Vorbild und sparen so denn Gang zum Italiener. Die perfekte italienische Pizza gelingt dank der Findigkeit einiger Pizzaofen Hersteller heute ganz einfach und gem√ľtlich von Zuhause aus.

 

3. Wie funktioniert ein Pizzastein?

Wer eine richtig leckere Pizza genie√üen m√∂chte, muss seinem Lieblings-Italiener einen Besuch abstatten. W√§re es nicht super eine solche Pizza im heimischen Backofen zubereiten zu k√∂nnen und sich so den Gang zum Italiener zu sparen? Genau das versprechen moderne Pizzasteine. Die Pizzasteine bestehen meist aus einem speziellen Naturstein-Gemisch, welches die zugef√ľhrte Hitze besonders gut speichert. Die g√§ngigsten Varianten bestehen aus Keramik, Schamott oder Cordierit.

In einem Steinofen beim Italiener werden Temperaturen von ca. 300-350 Grad erreicht. Aus diesem Grund wird die Pizza dort so schnell gebacken und schmeckt besonders knusprig. Handels√ľbliche Back√∂fen erreichen jedoch meist nur 200-250 Grad. Wie also hilft uns ein Pizzastein nun weiter?
Beim Vorheizen des Backofens nimmt der Pizzastein die w√§re sehr gleichm√§√üig auf und speichert diese. Dadurch sorgt der Pizzastein f√ľr eine gleichm√§√üige W√§rmeverteilung im Backofen und die Backzeit der Pizza wird enorm verk√ľrzt. Die Pizza kann nach dem Vorheizen des Steins direkt auf dem Pizzastein zubereitet werden und braucht dann nur wenige Minuten zum fertig backen.

Durch seine offenen Poren kann der Pizzastein au√üerdem sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen und sorgt damit daf√ľr, dass die Pizza nicht wich oder l√§tschig wird, sondern einen knusprigen Boden erh√§lt.
Klassische Backbleche dagegen sind meist aus Metall gefertigt, welches keine Feuchtigkeit aufnehmen kann. Somit kann ein Backblech die Feuchtigkeit, die aus der Pizza austritt, nicht aufnehmen und die Pizza und weich und labbrig.

Pizzasteine sorgen also durch Ihr Naturstein-Material f√ľr eine gleichm√§√üige W√§rmeverteilung und backen die Pizza durch die Aufnahme von Feuchtigkeit besonders knusprig und das in k√ľrzester Zeit.

 

4. Welche Pizzastein Arten gibt es?

Wie Eingangs bereits erw√§hnt k√∂nnen Pizzasteine aus ganz unterschiedlichen Materialien bestehen. Au√üerdem unterscheiden sich die Modelle oft in Form und Gr√∂√üe. So finden sich sowohl Rechteckige Modelle als auch runde oder sogar Ovale Formen. Zus√§tzlich unterscheiden sich die Steine oft in der Dicke und dem Gewicht. Wenn Sie sich bei der Gr√∂√üe des Pizzasteins nicht sicher sind, gilt im Zweifel: Lieber etwas gr√∂√üer als zu klein. Nat√ľrlich sollte der Pizzastein in Ihren Ofen passen, die meisten Hersteller achten aber darauf, dass die Steine auch Platz in handels√ľblichen Back√∂fen finden.

Weitere Unterschiede gibt es in der Zusammensetzung des Materials. Nicht alle Pizzasteine bestehen aus 100%igem Natursein. Oft finden sich Mischungen aus verschiedenen Materialien. Die Materialzusammensetzung eines Pizzasteins spielt dabei eine ganz entscheidende Rolle: Einige Materialgemische bzw. Materialien speichern die Wärme besser als andere. Aus diesem Grund lohnt sich ein genauerer Blick auf die verschiedenen Materialien, die bei Pizzasteinen zum Einsatz kommen.

Wir haben einen genaueren Blick auf die wichtigsten Materialien geworfen und zeigen Ihnen die Vor- bzw. Nachteile.

4.1 Cordierit

Cordierit ist ein Material, welches bei der Herstellung von Keramik zum Einsatz kommt. Seit einigen Jahren hat Cordierit immer mehr Anh√§nger unter Hobby Pizzab√§ckern gefunden und ersetzt in viele haushalten die Pizzasteine aus Schamott, welches lange Jahre das am meisten anzutreffende Material unter Pizzasteinen war. Der Vorteil and Cordierit Pizzasteinen ist, dass diese √ľber sehr gro√üe Poren verf√ľgen und somit die Fl√ľssigkeit, welche beim Backen aus der Pizza austritt, zuverl√§ssig aufnehmen k√∂nnen. Au√üerdem sind Steine aus Cordierit recht stabil. Vor einigen Jahren waren Pizzasteine aus Cordierit in der Anschaffung noch recht teuer, dies hat sich allerdings ge√§ndert und Pizzasteine aus Cordierit sind mittlerweile erschwinglich geworden. Allerdings sind die Steine noch immer deutlich teurer als klassische Pizzasteine aus Schamott.

4.2 Schamott

Schamott kommt unter anderem oft in Kaminen zum Einsatz und besteht aus Quarzsand. Dieses Material war lange Zeit das beliebteste Material bei Pizzasteinen. Es weist eine offenpoorige Oberfl√§che auf und speichert Hitze sehr gut. Zus√§tzlich ist das Material sehr preiswert in der Anschaffung. Ein Nachteil von Schamott-Pizzasteinen ist die lange Aufw√§rmzeit. Daher sollten Sie darauf Achten, dass ein Pizzastein aus Schamott nicht allzu dick ist. Ein weiterer Nachteil von Schamott Steinen ist die Bruchanf√§lligkeit. Das Material bricht sehr leicht und daher ist die Gefahr gro√ü, dass der Pizzastein zu Br√ľche geht sollte er einmal herunterfallen.

4.3 Speckstein

Auch in echten Stein√∂fen bei Pizzab√§ckern kommt Speckstein relativ h√§ufig zum Einsatz. Dieses Material ist ein sehr guter W√§rmespeicher. Kaum ein anderes Material kann Hitze so gut speichern wie Speckstein. Au√üerdem geben Pizzasteine aus Speckstein die W√§rme sehr gleichm√§√üig wieder ab und sind daher perfekt f√ľr das Backen einer Pizza geeignet. Ein Nachteil ist hier allerdings die hohe Aufw√§rmzeit im Vergleich zu anderen Materialien. Die Aufw√§rmzeit liegt jedoch noch unter der von Schamott und ist daher durchaus akzeptabel, wenn man als Belohnung f√ľr die Wartezeit eine knusprig gebackene Pizza in den H√§nden h√§lt. Speckstein ist preiswerter als beispielsweise Steine aus Cordierit.

4.4 Keramik

W√§hren die meisten Pizzasteine aus Naturstein-Varianten bestehen, finden sich auch immer wieder Pizzasteine aus Keramik. Keramik ist im Vergleich zu Pizzasteinen aus Naturstein sehr leicht und ist ungeschlagen in der Aufw√§rmzeit. Allerdings ist Keramik glatter und feinporiger als Pizzasteine aus Schamott, Speckstein oder Cordierit und kann die zugef√ľhrte W√§rme auch nicht so lange speichern wie die anderen Materialien. Auf Naturstein Pizzasteinen k√∂nnen, nach dem Aufw√§rmen, durchaus zwei Pizzen hintereinander gebacken werden. Dies ist bei Pizzasteinen aus Keramik leider nicht m√∂glich. Au√üerdem sind Pizzasteine aus Keramik meist recht teuer in der Anschaffung.

Einige Hersteller experimentieren außerdem auch noch mit anderen Material-Zusammensetzungen. Wir haben allerdings die gängigsten vorgestellt. Andere Material Typen können durchaus andere Eigenschaften aufweisen, ob diese allerdings wirklich bessere Ergebnisse bei einem Pizzastein Test erreichen, all klassische Pizzasteine aus Naturstein, muss noch geklärt werden.

 

5. Die wichtigsten Kaufkriterien eines Pizzasteins

Im Pizzastein Test 2020 haben wir verschiedene Pizzastein-Modelle genau unter die Lupe genommen und dabei unz√§hlige Rezessionen und Tests ausgewertet. Im Folgenden verraten wir Ihnen auf welche Kriterien wir bei unserem Test Wert gelegt haben und welches die wichtigsten Kaufkriterien f√ľr den besten Pizzastein sind.

5.1 Handhabung

Ein wichtiges Kriterium f√ľr den perfekten Pizzastein ist nat√ľrlich die Handhabung. Der Pizzastein sollte daher nicht zu schwer sein und im Idealfall √ľber Haltegriffe und etwas Zubeh√∂r verf√ľgen. Ein Blick in das Handbuch der jeweiligen Hersteller gibt meist auch Aufschluss √ľber die richtige und einfachste Handhabung des Steins.

Eine einfache Handhabung spielt eine große Rolle, da einige Pizzasteine durch Ihre schiere Größe recht schwer in der Handhabung sind. Leichtere Modelle sind meist einfacher zu handhaben.

5.2 Das Backergebnis

Das wohl wichtigste Kriterium eines Pizzasteins ist das Backergebnis. Ist der Pizzastein einfach in der Handhabung und hat einen g√ľnstigen Preis, kann jedoch nicht das gew√ľnschte Backergebnis liefern, ist er sicher nicht die beste Wahl.

Wichtig ist hier ein gleichmäßig gebackener Teig. Außerdem ist darauf zu achten, dass die Pizza bzw. der Boden keine Verbrennungen aufweisen.

5.3 Material und Verarbeitungsqualität

Ein weiterer wichtiger Faktor f√ľr einen Pizzastein Testsieger ist das gew√§hlte Material sowie die Verarbeitungsqualit√§t des Pizzasteins. Weiter oben sind wir bereits auf die unterschiedlichen Material-Zusammensetzungen eingegangen und haben Ihnen die wichtigsten Pizzastein-Materialien sowie deren Vor- und Nachteile aufgezeigt. Achten Sie darauf, dass Sie ein Material w√§hlen welches m√∂glichst gro√üe Poren aufweist und so die austretende Feuchtigkeit aufnimmt. Au√üerdem sollte der Pizzastein aus einem Material bestehen, welches die W√§rme gut speichert und diese gleichm√§√üig wieder abgibt.

Neben dem eingesetzten Material spielt die Verarbeitung Qualit√§t nat√ľrlich eine gro√üe Rolle. Ist der Pizzastein unsauber oder ungleichm√§√üig verarbeitet, kann sich dies auf das Back Ergebnis auswirken. Ist ein Pizzastein unterschiedlich dick, so kann er die w√§re nicht gleichm√§√üig abgeben und die Pizza wird ungleichm√§√üig gebacken. Achten sie deshalb darauf, dass sie hier nicht zu Billig-Produkten greifen und einen Pizzastein w√§hlen, welcher eine gute Verarbeitungsqualit√§t aufweist.

5.4 Größe und Gewicht

Pizzasteine finden sich in ganz unterschiedlichen Gr√∂√üen und wiegen nat√ľrlich auch unterschiedlich viel. Je nach eingesetztem Material und Gr√∂√üe des Pizzasteins k√∂nnen die Steine schnell sehr viel wiegen und der Umgang kann sich teilweise etwas kompliziert und m√ľhsam darstellen.

Ein Pizzastein sollte nicht zu d√ľnn gew√§hlt werden, da d√ľnne Steine die w√§rme nicht so gut speichern k√∂nnen. Machen Sie sich vor dem kauf klar wie gro√ü Sie Ihren Pizzastein w√§hlen wollen und ob Sie auch mit gro√üen und schweren Modellen zurechtkommen.

Es finden sich Pizzasteine, welche genug Platz f√ľr eine Pizza bieten, aber auch Pizzasteine, auf denen mehrere Pizzen in einem Durchgang gebacken werden k√∂nnen. Diese Pizzasteine sind nat√ľrlich auch deutlich schwerer als jene mit kleineren Ausma√üen.
Sollten Sie zu einem großen Modell tendieren, achten Sie auch darauf, dass der Pizzastein auch Platz in Ihrem Ofen findet. Passt der Pizzastein bei der Erstbenutzung nicht in den Ofen, ist die Enttäuschung meist groß.

5.5 Preis-Leistungs-Verhältnis

Pizzasteine finden sich in unterschiedlichen Qualit√§ts- und Preisklassen. Billige Discounter Modelle k√∂nne die w√§rme meist nicht optimal speichern, haben schw√§chen beim Back Ergebnis und bestehen aus nicht optimalen Ergebnissen. Nat√ľrlich sollte ein Pizzastein keine Investition darstellen, welche Ihnen den Schwei√ü auf die Stirn und die Tr√§nen in die Augen treibt, jedoch darf ein guter Pizzastein auch seinen Preise haben.

Vor einigen Jahren waren gute Pizzasteine noch deutlich teurer. Heute finden sich sehr gute Modelle bereits ab ca. 15‚ā¨. Profi Pizzasteine mit optimalen Eigenschaften und Materialien k√∂nne auch gerne mal 40‚ā¨ und mehr kosten. Diese sind allerdings meist sehr robust und halten ein Leben lang. Zus√§tzlich gl√§nzen Premium-Modelle oft mit einem sehr guten Back Ergebnis.

Achten Sie beim kauf eines teuren Pizzasteins bitte darauf, dass die Verarbeitung und die Eingesetzten Materialien auch den Preis rechtfertigen. Ist dies der Fall können Sie auch bei etwas teureren Modellen gerne zugreifen. Gerade wer beabsichtigt den Pizzastein sehr oft einzusetzen, fährt mit einem Stein aus hochwertigerem Material meist besser.

5.6 Die Aufheizzeit

Je nach Material und Gr√∂√üe des Pizzasteins, kann die Aufheizzeit recht unterschiedlich ausfallen. In unserem Pizzastein Test finden sich Aufheizzeiten von ca. 25min ‚Äď 45min. Wer schnell eine Pizza zubereiten m√∂chte, k√∂nnte sich an einer zu langen Aufw√§rmzeit st√∂ren. Diese ist jedoch meist den Ma√üen oder dem Material geschuldet und Pizzasteine mit einer langen Aufheizzeit speichern meist auch mehr W√§rme und k√∂nnen mehrere Pizzen hintereinander oder zeitgleich backen.

Bei Pizzasteinen, die f√ľr nur eine Pizza konzipiert sind, betr√§gt die Aufheizzeit meist zwischen 25-25min. Bei gr√∂√üeren Modellen kann die Aufw√§rmzeit auch gerne mal 45 min. √ľbersteigen.

5.7 Die Einsatzmöglichkeiten

Mit einem Pizzastein verbinden die meisten eine Zubereitung im Ofen. Dies ist sicher auch die gängigste Zubereitungsart, wenn ein Pizzastein zum Einsatz kommt. Einige Modelle bieten aber auch die Möglichkeit die Pizza, mithilfe des Pizzasteins, auf dem Grill zuzubereiten. Der Vorteil bei der Zubereitung auf dem Grill ist, dass Sie höhere Temperaturen als in einem Backofen erreichen können und die Pizza somit schneller fertig gebacken wird und krosser ist. Währen in einem klassischen Backofen 200-250 Grad erreicht werden, schaffen Grills gut und gerne 300-400 Grad. Dies ähnelt den Temperaturen in einem Stein-Pizzaofen wie sie italienische Pizzabecker einsetzten.

Mit einer Pizza auf dem Grill zubereitet sorgen Sie bei Ihrer n√§chsten Grillparty sicher f√ľr staunende Gesichter. Au√üerdem verleiht die Zubereitung der Pizza auf einem Grill der Pizza ein ganz besonderes Raucharoma. Sollten Sie Ihren Pizzastein also, neben dem Ofen, auch auf dem Grill nutzen wollen.

 

6. Das richtige Backen auf einem Pizzastein

Pizza Zubereiten Allein mit dem Kauf eines Pizzasteins ist die perfekte Pizza noch lange nicht gebacken. Wir verraten Ihnen auf was Sie bei der Zubereitung einer Pizza auf einem Pizzastein achten sollten und mit welchen Schritten Sie die perfekt gebackenen Pizzen kreieren.

Der klassische Pizzasteig besteht meist aus Wasser, Mehl, Hefe und etwas Salz.
Passende Pizzateig Rezepte finden sie zum Beispiel auf Chefkoch.de. Achten Sie darauf, dass ein Hefeteig meist mehrere Stunden abgedeckt ziehen muss, bevor er f√ľr die Weiterverarbeitung bereit ist. Deshalb sollte der Teig bereits im Voraus hergestellt werden.

Formen Sie den Pizzateig am besten auf einem Blech oder direkt auf Ihrer Arbeitsplatte. Achten Sie beim Formen und ausrollen darauf, etwas Mehl auf die Arbeitsfl√§che und auf den Teig zu streuen damit der Teig nicht kleben bleibt. Achten Sie beim Ausrollen auch darauf, dass die Gr√∂√üe der Pizza nicht die des Pizzasteins √ľbertrifft. Beim Ausrollen des Teigs gilt: Je d√ľnner der Teig, desto knuspriger die Pizza. Au√üerdem wirkt sich ein d√ľnnerer Teig auch positiv auf die Backzeit aus. Der Teigrohling sollte auch Platz auf dem Pizzastein finden.
Nach dem Ausrollen können Sie die Pizza mit Tomatensoße und Belag Ihrer Wahl belegen.
√úbrigens: Bei einer richtigen italienischen Pizza kommt der K√§se unter den Belag und wird nicht dar√ľber verstreut.

Bevor der Pizzarohling auf dem Pizzastein platziert werden kann, muss der Stein im Backofen vorgeheizt werden. Achten Sie darauf den Pizzastein nach den vorgaben des Herstellers vorzuheizen. Die meisten einfachen Modelle m√ľssen f√ľr ca. 25 -35 min vorgeheizt werden. Ist der Pizzastein vorgeheizt kann die Pizza, idealerweise mithilfe einer Pizzaschaufel, auf dem Stein platziert werden.
Nun muss die Pizza f√ľr 5-10 Minuten im Backofen gebacken werden. Die Backzeit h√§ngt auch davon ab wie dick der Teig ausgerollt wurde und welchen Pizzastein Sie nutzen. Die meisten Hersteller von Pizzasteinen liefern ein Handbuch auf welchen die Backzeiten definiert sind.

Ist die Pizza fertig gebacken können Sie diese, mitsamt Pizzastein, aus dem Ofen entnehmen und genießen!

Tipp: Benutzen Sie kein Backpapier auf dem Pizzastein. Die Pizza sollte immer direkt auf dem Stein gebacken werden. Wenn Sie Backpapier verwenden beeinflussen Sie das Backergebnis negativ, weil der Stein die austretende Feuchtigkeit nicht aufnehmen kann. In diesem Fall wird die Pizza eher weich und schlabbrig als lecker und knusprig.

 

7. Den Pizzastein richtig reinigen

Ein Pizzastein bietet, egal ob im Ofen oder auf den Grill gelegt, einen gro√üen Backspa√ü und fabriziert leckere Pizzen. Sind die Pizzen allerdings gebacken und verzehrt, ist es Ratsam den Pizzastein zu reinigen. So verl√§ngern Sie die Lebensdauer des Pizzasteins und vermeiden, dass sich Bakterien oder Ger√ľche bilden.

Bevor der Pizzastein gereinigt werden kann sollte dieser aber erst einmal richtig ausk√ľhlen. So lassen sich Spannungen und eventuell Br√ľcke im Stein vermeiden.

Gr√∂bere Flecken und Verschmutzungen, wie zum Beispiel K√§se- oder Teigreste k√∂nnen mit einem handels√ľblichen K√ľchenschaber beseitigt werden. Nach dem Schaben werden die restlichen R√ľckst√§nde am besten mit einem K√ľchentuch abgewischt.

Wichtig: Das Tuch sollte nicht nass sein. Wenn sich die Pizzasteine aus Schamott erst einmal mit Wasser vollsaugen, können Sie unter umständen nichtmehr vollständig trocknen und brechen im schlimmsten Fall.

Hochwertige Pizzasteine aus Cordierit sind oft mit einer speziellen Beschichtung versehen welche Wasserfest ist. Auch bei Cordierit-Pizzasteinen sollten Sp√ľlmittel und Geschirrsp√ľler vermieden werden, allerdings k√∂nne Sie einen Pizzastein aus Cordierit unter lauwarmen Wasser absp√ľlen. Achten Sie darauf, dass das Wasser nur auf die beschichtete Fl√§che kommt.
Wenn Sie sich unsicher sind lesen Sie die Reinigungs- und Pflegehinweise des Herstellers. Dort ist meist genau beschrieben wie der jeweilige Pizzastein zu reinigen ist.

Hier noch einige Praktiken welche sie beim Reinigen eines Pizzasteins unbedingt vermeiden sollten:

  • Pizzasteine niemals in der Sp√ľlmaschine oder mit Sp√ľlmittel reinigen.
  • Pizzastein nie komplett w√§ssern oder unter Wasser halten
  • Unter keinen Umst√§nden chemische Reiniger zum Putzen des Pizzasteins verwenden
  • Verwenden Sie keinen Hochdruckreiniger da dieser den Pizzastein besch√§digen k√∂nnte

 

8. Pizzastein alternativen

Das zubereiten auf einem Pizzastein kommt der klassischen italienischen Zubereitung in einem Steinofen wohl am nächsten. Es finden sich jedoch auch einige Alternativen zu Pizzasteinen mit deren Hilfe sich Pizzen Zuhause zubereiten lassen. Wir stellen Ihnen die gängigsten Pizzastein-Alternativen vor. Einige davon könne jedoch nicht mit einem Pizzastein-Testsieger mithalten.

8.1 Pizzamaker

Bei Pizzamakern handelt es sich um elektronische Ger√§te die meist Sandwichmakern √§hneln. Diese Ger√§te haben den Zweck eine Pizza zuhause zubereiten zu k√∂nnen. Pizzamaker schw√§cheln jedoch meist im Backergebnis und schaffen es daher nicht zu √ľberzeugen. Eine Pizza italienischer Art gelingt mit einem Pizzamaker meist nicht. Daher k√∂nnen diese Ger√§te meist nicht mit den Modellen aus unserem Pizzastein-Test mithalten.

8.2 Pizzaofen f√ľr Zuhause

√Ąhnlich wie bei Pizzamakern dienen Pizza√∂fen zu der Zubereitung einer Pizza in den eigenen vier W√§nden. Dabei handelt es sich nat√ľrlich nicht um gro√üe Pizza√∂fen wie sie beim Italiener zu finden sind. Diese Ger√§te sind kleiner und f√ľr das backen einer Pizza zuhause konzipiert. In Pizza√∂fen lassen sich neben Pizzen meist auch andere Gerichte zubereiten. Aus diesem Grund stellen diese Ger√§te eine gute Alternative dar. Allerdings k√∂nne auch Pizza√∂fen f√ľr Zuhause nicht mit den Pizzasteinen aus unserem Test mithalten. Die Ger√§te sind eher f√ľr Tiefk√ľhlpizzen und Singlehaushalte gedacht. Wer eine Pizza nach italienischer Art erwartet wird von diesen Ger√§ten wohl eher entt√§uscht sein.

8.3 Mini Steinofen

Eine wirklich gute und konkurrenzf√§hige Alternative zu Pizzasteinen sind Mini Stein√∂fen. Mit einem Mini Steinofen lassen sich, wie bei Pizzasteinen, Pizzen nach italienischer Art zubereiten. Sie sind quasi Miniaturausf√ľhrungen der gro√üen Pizzastein√∂fen wie sie in italienischen Restaurants zu finden sind. Einen entscheidenden Nachteil haben diese Ger√§te allerdings: Meist lassen sich, aufgrund der geringen Gr√∂√üe der √Ėfen, nur sehr kleine Pizzen zubereiten. Ein echter Ersatz f√ľr einen Pizzastein sind Mini Stein√∂fen daher nicht.

Alles in allem ist der Pizzastein die wohl beste Alternative zu einem richtigen Steinofen. Sie verf√ľgen √ľber genug Fl√§che, um auch gro√üe Pizzen zu backen, sind einfach in der Handhabung und backen leckere und knusprige Pizzen nach italienischem Vorbild.

 

9. Die wichtigsten Pizzastein Hersteller

Mittlerweile gibt es unzählige Pizzastein Hersteller auf dem Markt. Wir haben Ihnen die wichtigsten Hersteller in einer kurzen Übersicht zusammengefasst.

 

  • Pimotti
  • Garcon
  • Relaxdays
  • Rommelsbacher
  • R√∂sle
  • Vesuvo
  • Fornini
  • Blumtal
  • Benehacks
  • Levivo
  • Santos
  • Burnhard
  • Navaris
  • Amazy
  • Wohlers
  • Esprevo
  • Dolce Mare

 

 

Wie sie sehen ist die Auswahl an Herstellern und Modellen sehr groß und es kommen fast täglich neue Pizzastein-Modelle auf den Markt. Aus diesem Grund können Testsieger der unterschiedlichen Pizzastein Tests teilweise recht unterschiedlich ausfallen.

 

10. Gibt es einen Pizzastein-Test der Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest ist daf√ľr bekannt Produkte aus allen Bereichen zu testen. Die Stiftung-Warentest hat zwar bereits einige Tiefk√ľhlpizzen ausgiebig getestet, allerding gibt es noch keinen Test zu Pizzasteinen und Somit auch keinen Testsieger der Stiftung Warentest.

Damit Sie trotzdem den richtigen Pizzastein f√ľr Ihre Zwecke w√§hlen und den besten Pizzastein finden, k√∂nnen Sie unseren gro√üen Pizzastein Vergleich 2020 nutzen. So sparen Sie sich einen eigenen Pizzastein-Test und langwierige Recherche und k√∂nnen sich direkt f√ľr den besten Pizzastein entscheiden.

 

11. Fazit

Pizzasteine bieten eine echte Alternative zur Zubereitung einer Pizza in einem klassischen Steinofen und k√∂nnen mit echten italienischen Pizzen mithalten. Die Pizzasteine in diversen Pizzastein-Tests konnten im Backergebnis √ľberzeugen und erm√∂glichen das Herstellen einer Pizza nach italienischer Art. Dank modernen Materialien und immer mehr optimierten Pizzasteinen k√∂nnen Sie sich Ihre italienische Pizza heute ganz einfach, gem√ľtlich und g√ľnstig von Zuhause aus zubereiten.

Im Vergleich zur Zubereitung ohne Pizzastein sind Pizzen, welche auf einem Pizzastein gebacken worden sind, sehr viel knuspriger und authentischer als die, die einfach auf einem Backblech zubereitet worden sind.

F√ľr Fans italienischer Pizzakunst, die auch gerne mal eine italienische Pizza selbst zuhause zubereiten wollen, sind Pizzasteine eine sinnvolle Anschaffung. Zus√§tzlich l√§sst sich durch die Zubereitung auf einem Grill ein ganz besonderes Aroma erreichen. Die Modelle in unserem Pizzastein Test √ľberzeugen durch gute Verarbeitung und gro√üartigen Backergebnissen.

 

12. Weiterf√ľhrende Links und Quellen

wie hat dir der Vergleich gefallen? jetzt Bewerten:

1 Kommentar
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Rene
5 Monate zuvor

Ich bin super zufrieden mit meinem neuen Pizzastein von Garcon. Habe ihn zum geburtstag bekommen Рseitdem gibt es 3 x pro Monat Pizza <3 Perfekt auch mit dem großen Rezeptebuch von Garcon. Alles leicht und einfach nach zu backen.